Die Wissenschaft hinter den Emissionen Ihres Portfolios

Emissionsfaktoren

Kurzfassung

Emissionsfaktoren im Überblick

Emissionsfaktoren sind Koeffizienten, die die Menge beschreiben, mit der eine bestimmte Aktivität Treibhausgas (THG) in die Atmosphäre freisetzt. Die Menge der pro Einheit festgesetzten Treibhausgase variiert je nach Art der Ressource – meistens elektrische Energie, Abfall, Fernwärme und -kühlung. Zum Beispiel verursacht die Erzeugung von 1kWh Energie aus dem öffentlichen Netz in Deutschland 0,526 kg CO2-Emissionen – das am häufigsten vorkommende Treibhausgas und der „gemeinsamen Nenner“, der zur Standardisierung verschiedener Arten von Emissionsfaktoren verwendet wird. Diese Faktoren variieren je nach Ressourcenart, Land und Jahr. Da technologische Fortschritte bei der Energieerzeugung zu einer langsamen, aber stetigen Verringerung der CO2-Emissionen beitragen, ist zu erwarten, dass die meisten Emissionsfaktoren im Laufe der Zeit tendenziell abnehmen werden.

Bedeutungsvolle
Veränderungen vorantreiben

Immobilien gehören zu den größten Verursachern von CO2-Emissionen. Laut der European Climate Foundation werden 2050 noch rund 75 % der bestehenden Gebäude in Europa genutzt, aber nur ein winziger Teil davon erfüllt derzeit höchste Energieeffizienzstandards.

Um die Ziele des Pariser Abkommens einzuhalten, das eine Begrenzung der durchschnittlichen globalen Temperaturerhöhung auf deutlich unter 2°C oder sogar 1.5°C über dem vorindustriellen Niveau anstrebt, ist es für Gebäudeeigentümer von entscheidender Bedeutung, ein präzises Verständnis der aktuellen Performance ihrer Gebäude zu erlangen. Dies ermöglicht ihnen, effektive Maßnahmen zu planen und umzusetzen.

Wissensbasis
von BuildingMinds

Das Carbon Risk Real Estate Monitor (CRREM) Risk Assessment Tool liefert wichtige Informationen über langfristige Dekarbonisierungsziele und wie sich diese auf Wohn- und Geschäftsgebäude auswirken.

Wir verwenden echte Gebäudeemissionsdaten von staatlichen, marktwirtschaftlichen und akademischen Quellen, um unsere Emissionsfaktoren für Energie, Abfall, Wasser, Strom, Fernwärme und andere relevante Ressourcen zu berechnen. Unsere Nachhaltigkeitsexperten haben dies für jedes Land und jeden Gebäudetyp individuell bis 2050 getan.

BuildingMinds teilt dieses Wissen öffentlich und stellt es der gesamten Immobilienbranche zur Verfügung. Navigieren Sie in der untenstehenden Tabelle, um herauszufinden, welche Emissionsfaktoren für die unterschiedlichen Gebäudetypen in Ihrem Portfolio gelten. Klicken Sie auf das entsprechende Land und erkunden Sie die verschiedenen Emissionsfaktoren.

Unterstützte Länder -
für Emissionsfaktoren

Your country is not on the list? Send request.

Glossar

Was sind Emissionen - theoretisch?

"Emissionsfaktoren" sind die Menge an CO2, die pro Einheit einer Ressource freigesetzt wird. Beispielsweise führt die Erzeugung von 1 kWh Energie aus dem öffentlichen Netz in Deutschland zu 0,526 kg CO2-Emissionen. Die Emissionsfaktoren variieren je nach Ressource, Land und Jahr, da der technologische Fortschritt zu einer Verringerung der Kohlenstoffemissionen bei der Erzeugung von Ressourcen beiträgt.

 

Von der
Wissenschaft zur Praxis

BuildingMinds bietet eine wissenschaftliche Grundlage für praktische Maßnahmen von Gebäudeverwaltern. Beispielsweise können wir anhand des Energieverbrauchs oder der Emissionen ermitteln, welche Gebäude in welchem Land weniger gut performen. Anschließend können wir die Lücken berechnen, um auf den CRREM-Pfad zurückzukommen und die entsprechenden Klimaziele zu erreichen. Mit unseren detaillierten Modellen für Stranded-Risk, CO2-Preisszenarien und KI-gestützter Sanierungsmodellierung können wir einen klaren, individuellen Weg zur Reduzierung Ihres CO2-Fußabdrucks entwickeln.

Globally uniform emission factors

Der Einfluss des Immobiliensektors auf den Klimawandel lässt sich ebenso wie die zunehmenden transitorischen Klimarisiken, denen Gebäude ausgesetzt sind, nur durch ein Höchstmaß an Transparenz erfassen. BuildingMinds unterstützt die Branche hierbei durch einen Wissenschaftlich fundierten Ansatz und verwendet daher Emissionsfaktoren basierend auf der Methodik des CRREM-Projekts.

Dr. Jens Circle Crop
Dr. Jens Hirsch
Chief Scientific Officer

Heben Sie Ihr Reporting auf eine völlig neue Ebene

Vereinbaren Sie ein Meeting mit uns, um mehr über unsere Lösungen zu erfahren – und entdecken Sie, wie Sie mit Ihren Immobiliendaten wirksam Wert steigern können. Dafür brauchen Sie nur 30 Minuten Zeit.